Freitag, 29. Juni 2012

Empfehlung: Rollschneider von KAI

Heute möchte ich mich mal einem Thema widmen, welches für uns Quilter ja nicht unerheblich wichtig ist.

Es geht um den............Rollschneider!!!

Jeder von uns weiß wohl dieses hilfreiche Teil zu schätzen. Vorbei sind die mühevollen Zeiten wo Nahtzugaben angezeichnet werden mussten um dann mit der Schere abgeschnitten zu werden.
Mit einem Rollschneider ist es ja viel einfacher. Patchworklineal anlegen- Rollschneider schappen- und schwupps ist der überstehende Stoff abgeschnitten. *ggg*

Hier kommt meine ganz persönliche Emfehlung!!!


                                  Der Rollschneider von  KAI !!

Hier der Link zur KAI Europe Website

Was mir an dem KAI Rollschneider besonders gefällt ist:
  • Der automatische Klingenschutz. Beim aufdrücken des Rollschneiders gibt sie automatisch die Klinge frei. Wichtig für mich da ich gerne vergesse den Klingenschutz zu aktivieren. Gar nicht gut wenn eine ungesicherte Klinge rumliegt und man reingreift!!! :-o
  • Der "Anpressdruck" der Klinge lässt sich von "soft" bis "hart" einstellen. 
  • Der Rollschneider ( 28 mm Durchmesser) liegt sehr gut in der Hand
  • Die Klingen halten extrem lange. ( Jedenfalls bei mir!) ;-)
Gerade der letzte Punkt ist mir recht wichtig, denn ich gehe oftmals nicht besonders pfleglich mit der Klinge um. Gerade beim Paper-Piecing kommt es öfter mal vor das ich beim begradigen nicht nur den Stoff abschneide sondern auch ein Stückchen vom Papier erwische.
Auch ist mir schon passiert das ich den Rollschneider nicht im richtigen Winkel zum Lineal angesetzt habe und und mir eine Kerbe in den Kunststoff gehauen habe. :-(
Komischerweise hat zwar das Lineal gelitten, aber nicht die Klinge. Ich habe meinen KAI-Rollschneider jetzt bestimmt seit gut 4 oder 5 Jahren und erst die 3 (!) Klinge drin.
Vielleicht liegt es daran das sie aus  rostfreiem SKS-7 Tungsten Stahl besteht, vielleicht einfach auch daran das die Japaner etwas von scharfen Klingen verstehen. ;-)

Bestellen kann man den Rollschneider u.a. bei   Der Rote Faden


Ich hoffe euch hilft meine Empfehlung weiter, fall der Kauf eines Rollschneiders ansteht.

LG Andrea

Kommentare:

  1. Danke für den Tip, bei meinem Olfa brauch ich ständig neue Klingen ich prbier den auf jeden Fall mal aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Susanne!
      Es freut mich das dir mein Tip gefällt.
      Einen Olfa Rollschneider hab ich auch noch, benutze ihn aber relativ wenig. Bei dem hab ich auch einen deutlich höheren Klingenverschleiß und außerdem stört mich das ich immer den Klingenschutz hin und herschieben muß.

      Wenn du dir einen von KAI angeschafft hast, berichte mal ob du genauso zufrieden bist wie ich.

      LG Andrea

      Löschen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Ich würde mich freuen!!