Sonntag, 22. Juli 2012

Walburga von Ula Lenz

Dieses Wochenende habe ich mich mal mit einer etwas kniffeligen PP-Arbeit beschäftigt.

Ich habe die "Walburga" von Ula Lenz genäht. Dieses Muster hatte sie für Patchcom gezeichnet und sie ist noch HIER runter zu laden.


Einem "Anfänger" der sich gerade erst mit Paper-/Foundation Piecing anfängt würde ich diese Vorlage nicht gerade empfehlen.
Ich nähe ja viel PP aber selbst ich hatte leichte "Gehirnknoten" als es darum ging die einzelnen Teile zusammen zu nähen. Man sieht es auch an dem Ausschnitt des Kleides das es etwas verzogen ist.
Ich werde mich nachher nochmal ans Bügelbrett begeben und versuchen die Naht ein wenig weiter auszubügeln.
Ich habe mich übrigens für die Kurzhaar Walburga entschieden. Wahlweise gibt es auch noch eine Langhaar Version. ;-)

Einen schönen Sonntag wünscht euch
Andrea

Kommentare:

  1. Hallo Andrea, vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mir die Vorlage gespeichert. mal sehen, ob ich heute dazu komme, sie zu nähen - mich reizt das Ausschmücken nach dem Nähen ;-) . Einen schönen Sonntag!
    Grit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea,
    deine Walburga ist herrlich.
    Die PP Technik hat es in sich,den Ausdruck "Gehirnknoten"
    Kannte ich noch nicht.....mußich mir merken...
    Lg
    Gitta

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Walburga ist das geworden! Deine Farbwahl gefällt mir gut.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  4. Halli Hallo!!

    Schön, das euch meine Walburga gefällt.
    @ Gitta
    Den schlimmsten "Gehirnknoten" bekomme ich immer wenn es an das zusammensetzen der einzelen Teile geht.
    In den meisten Fällen muß man ja spiegelverkehrt denken muß.
    Ich finde das Muster aber so toll das sich die Arbeit echt gelohnt hat. Es wird bestimmt noch eine oder auch zwei Walburgas folgen.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht so toll aus :) Wunderschön

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Ich würde mich freuen!!