Donnerstag, 19. September 2013

Rollfuß für meine "Emma"

Hallo alle zusammen!!

Hier kommt mal ein kleines "Update" aus meinem Nähzimmer. *ggg*

Beim Besuch des örtlichen Pfaff-Händlers hab ich mir für meine "Emma", also meiner Nähmaschine, ein Rollfüsschen geleistet.
Irgendwo hatte ich mal gelesen das man dieses gut zum nähen von Taschen aus Kunstleder verwenden kann. Ich hatte nämlich immer das Problem das meine Maschine so ein Material überhaupt nicht gerne transportieren mag.

Hier ist es also.

Habt ihr Tipps für mich wofür man ihn sonst noch verwenden kann???

Ansonsten bin ich mit den Vorbereitungen für den ersten Kompass-Memory-Block beschäftigt. Der entsprechende Block ist ausgesucht und nun bin ich dabei die passenden Stoffe auszuwählen.
Gar nicht so einfach, denn das Muster wie auch die Stofffarben sollen zu der Person passen für die ich diesen Block nähe. Aber es wird schon!!!
(Jedenfalls sieht mein Nähzimmer aus als wenn dort ein Manöver stattgefunden hätte!!!)  :-o

Habt ihr eigentlich schon gesehen das es "mich" auch auf Facebook gibt????  Hier gehts lang!!
Ein Grund die Seite einzurichten war das ich viel mit dem Smartphone im Internet bin. Leider bin ich eindeutig zu "blond" um mit der Blogger-App zurecht zu kommen so das ich nur sehr umständlich Beiträge auf meinen Blog stellen kann.
Da ist Facebook einfach viel praktischer. ;-)
Ich würde mich freuen, wenn ihr mich dort einmal besuchen würdet. Übrigens können auch diejenigen die nicht bei FB sind dort lesen.

So!!! Das wars erstmal von mir. Bleibt mir nur noch euch einen schönen, herbstlichen Donnerstag zu wünschen.




1 Kommentar:

  1. Hallo Andrea,

    mit dem Rollfuß kann man auch Wachstuch nähen.
    Z.B. Wimpelketten, Platzsets oder Utensilos.

    LG Peggy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Ich würde mich freuen!!