Sonntag, 2. Februar 2014

Zeig uns deine Stadt: Januar 2014


Vor einigen Tagen  fand ich zufällig diese tolle Aktion auf dem Blog von den Shootingqueens und da habe ich mich spontan entschlossen teilzunehmen.
Ich hatte ursprünglich vor die Beiträge "nur" auf meinem Elmshorn-Blog zu veröffentlichen, aber ich möchte meinen Lesern hier meine schöne Heimatstadt nicht vorenthalten. ;-)
Also!!!

Das Januar-Thema heißt: "Typisch meine Stadt" und man kann alles zeigen, was man eben so für typisch hält.
Dabei hab ich festgestellt das ich wirklich von jedem Ort, wo ich jemals gewesen bin, Fotos habe aber kaum welche aus meiner Heimatstadt.
Naja, gibt es halt die die ich aktuell im Speicher habe. ;-)

Das Wahrzeichen der Stadt Elmshorn ist mit Sicherheit die St.Nicolai Kirche am Alten Markt.


 In dieser wunderschönen "Schifferkirche" wurde ich getauft und konfirmiert und mit ihrem zentralen Standort am Alten Markt stellt sie den Mittelpunkt unserer Stadt da.
 Auf diesem Bild könnt ihr unseren wunderschönen Altar sehen vor dem ich genauso wie meine 3 Söhne getauft wurden. Es freut mich, daß mein jüngster Sohn 2015 auch in dieser Kirche konfirmiert wird.

Ein weiteres Wahrzeichen von Elmshorn ist mit Sicherheit unser Hafen, auch wenn er heute kaum noch genutzt wird.
In meiner Kindheit sah das anders aus, denn die Kölln-Flocken Werke haben damals noch ihre Getreidelieferungen mit den Schiffen, Schafgabe,Kornähre und Klostersande erhalten.

Bereits vor Jahren verkaufte die Firma Peter Kölln die Flotte und so ist es nur der initiative einiger Elmshorner Bürger zu verdanken das die Klostersande heute wieder im Elmshorner Hafen liegt.
Leider ist es nicht sichergestellt das sie für immer bleibt und so bemüht sich der Förderverein Klostersande
darum Gelder zu sammeln um den Schiff seinen angestammten Liegeplatz wieder zu geben.
Wer mag ist herzlich eingeladen sich mit einer Spende zu beteiligen. Danke

Ein weiteres markantes Gebäude ist in jedem Fall der alte Wasserturm.

Früher wurden die Elmshorner von dort aus mit Trinkwasser versorgt und nun beherbergt er Ilse´s Kerzenhaus . Man kann im Wasserturm nach herzenslust shoppen, gemütlich frühstücken, Kaffee trinken oder Kindergeburtstag feiern.

Zu guter Letzt stelle ich euch noch eine meiner Lieblingsstraßen in Elmshorn vor. Die Jahnstraße.
Im Mai/Juni blühen die Zierkirschen links und rechts der Straße und an kommt sich vor als wenn man durch  rosa Zuckerwatte laufen würde.
Auf dem Bild ist die Blüte schon zu erahnen. Leider hab ich kein Foto auf dem die Bäume in voller Blüte stehen.


So, das war´s auch schon mit meinem kleinen Rundgang durch meine Heimatstadt in der ich schon mein ganzes Leben lebe. ;-)

Wer Elmshorn besuchen möcht, ist herzlich eingeladen und wer nach seinem Rundgang wunde Füße bekommt kann sie sich hinterher gerne im Klinikum Elmshorn verarzten lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Ich würde mich freuen!!