Samstag, 11. Juli 2015

Die Zeit vergeht!! :-(

Hallo Freunde!!

Endlich schaffe ich es mal wieder etwas auf meinem Blog zu schreiben.

Bei mir war und ist momentan ordentlich was los. Zum einen was die schulischen Aktivitäten meiner Jungs betrifft, denn mein mittlerer ist mitten im Prüfungsstress. Zum Glück sind die Abschlußarbeiten jetzt alle geschrieben und auf dieser "Baustelle" kehrt ein wenig Ruhe ein. :-)
Mein jüngster Sohn hat ja noch ein bisschen mehr Schulzeit vor sich, aber auch bei ihm muß ich ständig hinterher sein. Ich komme mir langsam vor wie ein Motivationskasper auf 2 Beinen. Sehr anstrengend.

Und dann ist da noch mein eigenes "Projekt"! Ich bin ja nach meiner Rücken-OP wieder topfit und so heißt es nun die vielen Kilos runter zu bekommen die sich während der Zeit des "nicht bewegen könnens" angesammelt haben.
Knapp 18 Kilogramm habe ich schon geschafft und ich bin auch mega stolz drauf. Allerdings ist das noch nichtmal die Hälfte und ich hab also noch einen guten Weg vor mir.
Konkret heißt es aber auch das ich ständig unterwegs bin. Entweder zum Fitness-Studio wo ich Reha-Sport und Krafttraining mache, oder ich bin mit den Nordic-Walking Stöcken in der Natur unterwegs.
Gut für die Figur, aber nicht gut für die Produktivität. :-o
Dann gibt es noch eine Sache die jetzt endlich in "trockenen Tüchern" ist. ;-)
Ich gehe wieder ins Berufsleben zurück. *freu*
Nach 24 Jahren Hausfrau und Mutter sein geht es nun wieder in meinen Traumberuf die Altenpflege zurück. Zwar nicht mehr in den Pflegebereich aber in die Betreuungsassistenz. :-)
Nächste Woche spreche ich ab wann mein Qualifizierungskurs beginnt und dann werde ich von 8:00 Uhr morgens bis 16:00 Uhr nachmittags wieder die Schulbank drücken.
Auch wenn ich mich wahnsinnig freue, heißt es doch das mein gesamtes Zeitmanagement gehörig durcheinander kommt.
Nach der Ausbildung heißt es nämlich wieder 2 Schichten + Wochenenddienste arbeiten. Sehr ungewohnt nach so langer Auszeit.
Ich bin aber guter Hoffnung das alles gut klappt. Meine Jungs sind ja inzwischen 17 und fast 15 Jahre alt und werden wohl auch ohne ständige betüddelung klar kommen. ;-)
Ganz abgesehen davon gibt es ja auch noch meinen Göttergatten der z.Zt. viel Nachtschicht arbeitet und dann tagsüber eh zuhause ist.
Nachtfahren ist allerdings auch so ein Punkt der mich jetzt bei dem warmen Wetter von der Nähmaschine fern hält. Mein Gatte hat sich in meinem Nähzimmer breit gemacht um dort zu schlafen. Tja, ein Nachteil wenn der Raum gut gekühlt im Keller ist. :-o
Wie dem auch sei, ich MUSS jetzt mal wieder meine Nähmaschinen in Bewegung setzten, denn schließlich möchte ich Anfang November an unserer Hobbykunstausstellung teilnehmen.
Wäre ja blöd, wenn man dann nichts zum ausstellen hätte oder??? *ggg*

So! Das war es erstmal von mir. Bleibt mir eigentlich nur euch noch auf das Sommerfest von Stoff-Flausen aufmerksam zu machen.
Das findet heute bei ihr in Brunsbüttel am Nord-Ostsee-Kanal statt und ist immer super schön. Leckeren Kuchen wird es geben, Kunsthandwerk, und tolle Quilts sind zu bewundern und ich gehe mal davon aus das die Herzkissenaktion auch wieder anwesend sein wird.
Aber seht selber.


 Geplant ist das ich hinfahre. Allerdings muß ich gucken ob ich die 60 km lange Tour mit meinem Motorroller schaffe ohne das mich mein gezerrter Muskel von der Sitzbank schubst. 1,5 Stunden Fahrzeit muß ich einplanen und das ist nicht zu unterschätzen.
Falls wir uns dort sehen freuen ich mich, wenn nicht wünsche ich allen die hinfahren viel Spaß!!

LG Andrea

1 Kommentar:

  1. Das sind gute Neuigkeiten, aber auch eine große Umgewöhnung. Da Du Dich aber freust, freue ich mich mit Dir mit! Ich fahre gleich los nach Brunsbüttel, man sieht sich vielleicht.

    Nana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Ich würde mich freuen!!