Freitag, 18. Dezember 2015

Kerzenblock nach Regina Grewe

Hallo alle zusammen!!

Meine "Weihnachtsnäherei" liegt in den letzten Zügen und ehrlich gesagt bin ich auch froh wenn in meinem Atelier wieder Normalzustand herrscht. ;-)

Diesen Kerzenblock nach Regina Grewe habe ich gestern für eine gute Bekannte genäht.

Aus diesem Block soll ein Mini-Quilt werden, so wie Regina ihn auf ihrer Homepage abgebildet hat.
Es werden also noch 2 "Rahmen" angenäht + Binding.
Leider bin ich gestern nicht mehr dazu gekommen aber heute ist ja auch noch ein Tag. ;-)

Am Wochenende wird dann meine Nähmaschine wieder zu einer Quiltmaschine umgebaut und ich freue mich schon darauf die Nadel kreisen zu lassen. *ggg*
Ich habe dann hoffentlich bis Ende des Jahres alle UFO´s abgearbeitet und kann mich ganz den neuen Herausforderungen widmen.
Ich freue mich schon. :-)

Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende.

LG Andrea

Kommentare:

  1. Liebe Andrea, gut, dass Du es bald geschafft hast. Ich habe auch noch eine Arbeit zu erledigen und dann ich auch froh, wenn ich wieder Dinge nur für mich nähen kann:-) Die Kerze sieht wunderschön aus!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Eine sehr schöne Kerze und feines Geschenk.
    Ich wünsche dir noch gutes Gelingen
    lg Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Echt? Dann hast Du alle UFOs abgebaut? Sowas finde ich ja grandios und macht einen guten Start ins neue Jahr.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nana!
      Auf jeden Fall sind dann die Ufo´s von den Projekten abgebaut die ich mir für dieses Jahr vorgenommen hatte.;-)
      Das ist schon eine ganze Menge und ich freue mich wenn ich endlich wieder Luft für neue Aufgaben habe.
      LG Andrea

      Löschen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Ich würde mich freuen!!