Sonntag, 27. August 2017

Rückblick: Umschulung Woche 1 !

Hallo ihr Lieben!!

In meinem Posting "Auf zu neuen Ufern" hatte ich euch ja erzählt das ich ab sofort eine Umschülerin bin.
Da ich von einigen lieben Mitleserinnen gebeten wurde von meiner Umschulung zu schreiben, komme ich der Bitte sehr gerne nach. 😉

Also, los geht`s.

Am Montag den 21.08.2017 ging es los.

Morgens um 6.30 Uhr setzte ich mich in mein Auto und fuhr zum Standort Norderstedt zum Comcave. College.

Zu ersteinmal ging es zur Begrüßung in einen Seminarraum.

Es gab allgemeine Hinweise zur Umschulung und zum Ablauf der Maßnahme. Für mich war es nun nicht ganz so wichtig, denn ich hatte vor 2 Jahren schon meine Qualifizierung zur Betreuungskraft 87b via Tele-Learning beim IBB in Pinneberg gemacht.
Ich kannte also schon das Prinzip mit dem Lernen am PC und dem virtuellen Klassenzimmer wo die anderen Teilnehmer in ganz Deutschland verteilt sind.

Anschließend ging es in den Raum indem ich nun die nächsten 2 Jahre lernen werde.
So sieht er aus.


Mein Platz ist auf dem Bild gar nicht zu sehen. Er ist links, gleich der erste Platz an der Tür.


So sieht mein Arbeitsplatz aus der Nähe aus. 😉

Morgens um 8.00 Uhr logge ich mich ein und dann habe ich (mit Pausen) bis 13.00 Uhr Unterricht.
Da ich in meiner Ausbildungsform 50% Telelerning von zuhause aus habe, könnte ich dann nach hause fahren.
In dem Fall müsste ich aber eine weitere Unterrichtseinheit bis 16.00 Uhr abgeschlossen haben und  bis 23.59 Uhr noch 2 weitere Unterrichtseinheiten eingeloggt sein. Dafür bekomme ich auch ein Notebook gestellt mit den nötigen Programmen. 
Das ist mir zu umständlich und so bleibe ich täglich bis 15.15 Uhr im Standort und erledige dort meine Hausaufgaben oder was sonst so anliegt.
Danach habe ich dann auch Feierabend. 😊

In meinem Kursraum sitzen neben mir noch 3 männliche Teilnehmer und eine weibliche Teilnehmerin.
1 Industiekaufmann, 1 Groß-und Außenhandelskaufmann, 1 Fitnesskaufmann und eine Kauffrau im Autohandel.
Das nächste halbe Jahr haben wir zusammen im virtuellen Klassenzimmer Unterricht bevor wir dann in den Fachspeziefischen Unterricht wechseln.
Lustig ist das von den insg. 9 Teilnehmern in meiner Klasse nur 2 Frauen sind. Kaufmännische Berufe scheinen momentan eher von Männern angestrebt zu werden. 😅

Der Unterricht für diese Woche sah für mich folgendermaßen aus.

Montag - Mittwoch: Bruchrechnen extrem!!
Meine absolute Angstdiziplin! Ich habe Bruchrechnen noch nie gekonnt. 😨 Ein Buch mit sieben Siegeln. Naja, nun hieß es Augen zu und durch und ich hab es schlussendlich auch überlebt. Das lag aber sicherlich auch an dem Dozenten der sich wirklich sehr viel Mühe gegeben hat mich zu beruhigen und zu motivieren. 🙇

Mittwoch - Freitag stand dann Prozentrechnen auf dem Plan.
Da konnte Andrea dann endlich zur Höchstform auflaufen. *ggg*

Die 1. Woche war also Mathe-Basic Unterreicht angesagt, obwohl es nächste Woche ähnlich weiter geht.

Mein Fazit zur 1. Woche??
Ich bin kaputt. Richtig kaputt. Ich habe zuwenig Schlaf bekommen, vor Stress kaum was gegessen und viel zu viel Kaffee getrunken. 😧
Der ganze Tagesablauf muß sich erst einspielen und ICH muß auch ersteinmal wieder das "Lernen" lernen. Mein letzter Schulbesuch liegt immerhin schon 30 (!) Jahre zurück. 😳

Was ich aber jetzt schon weiß ist, daß die Umschulung eine ganz harte Nummer wird. Da es aber einige Menschen gibt die fest an mich glauben und mich in jeder Hinsicht unterstützten werde ich mir alle Mühe geben die drei nicht zu enttäuschen.
Hab ich mal erwähnt das ich meine "Rentner" Achim, Hilde und Erwin echt lieb habe??? Im Pflegeheim habe ich mich um die drei gekümmert und nun bekomme ich diese Zuwendung tausendmal zurück. 😊

Nächste Woche sieht mein Stoffplan folgendermaßen aus.

Ich hoffe ihr könnt es lesen. Ansonsten einfach auf das Bild klicken.

Ich werde jetzt erstmal das Wochenende genießen. Ich werde kein einziges Lehrbuch anfassen oder auch nur eine Minute an Brüche oder Prozente denken. 😏

Genießt das was auch immer ihr vorhabt und erholt euch gut. Das werde ich auch tun.

Liebe Grüße von Andrea 


Kommentare:

  1. Liebe Andrea, nach 30 Jahren wieder die Schulbank drücken ist schon eine grosse Herausforderung. Ich bewundere Deinen Mut und Du schaffst das ganz bestimmt! Ich wünsche Dir auf jedenfall eine wundervolle Schulzeit!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das wäre ja nix für mich... Mathe! Ich finde es aber megastark, daß Du das machst.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Das Programm ist ja wirklich hart. Deine Arbeitszeit hast du gut gewählt, wer will sich denn zu Hause auch noch damit belasten? Das machst du prima.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  4. Schaffst Du. Ich habe Abi auf dem 2. Bildungsweg gemacht. Hart aber klappte. Du wirst später den Lohn deiner Mühe ernten :-) so heißt es doch. Und ich bin sehr gespannt auf weitere Posts. Pub. ..Mathematik da hab ich mich durchgehuscht. Bruchrechnen? Pfui. Prozent? Jep. Also...dann erhole dich gut LG von Cosmee

    AntwortenLöschen

Vielen Dank das du dir die Zeit nimmst mir einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich immer von euch zu hören. Danke

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Ich suche....

eine "alte Freundin" aus Kindheitstagen und vielleicht könnt ihr mir helfen sie zu finden.
Ihr Name ist Marlies ??? geb. Rauschenbach. Sie wohnte mit ihren Eltern Albert und "Lita" (Elisabeth) Rauschenbach in Hamburg/Stellingen. Sie müsste in den 1950´er Jahren geboren sein (sie war etwas älter als meine Schwester) und hat warscheinlich eine Lehre zur Bankkauffrau gemacht.Ihr letzter mir bekannter Wohnort war Norderstedt bei Hamburg. Leider habe ich seit vielen, vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr aber vielleicht kennt sie jemand und kann einen Kontakt herstellen??
Wenn ihr mir weiterhelfen könnt, bitte gerne eine Nachricht per DM. Danke